Schnellfinder

Nach Kontinent


Nach Gebiet


Nach Dauer


Nach Nummer

Kompetenz aus Erfahrung
 

108 A

IFR 108 A
Ostsee

Fahrtroute

Hamburg – Nord-Ostsee-Kanal – Gävle – Stockholm – Norrköping / alle Schweden – Kotka / Finnland – Tallin / Estland – NOK – Bremerhaven – Hamburg o.ä.
(meist 2-3 Häfen)

Reisedauer

Ca. 8 Tage

Abfahrten

Wöchentlich

Schiffsbeschreibung

Containerschiff, Baujahr 2012, deutsche Reederei, deutsche oder internationale Schiffsführung, 13.200 Ladetonnen, Länge 151 m, Breite 23,40 m, Geschwindigkeit 19 kn, Containerkapazität 1.036 TEU’s, TV/DVD

Kabinen

1 Einzelkabine „Eigner“ , DU/WC, Bett 100 x 200 cm, Sofa, Schreibtisch, Kühlschrank, Pilotdeck (2 Decks unter der Brücke), Sicht zur Seite frei.

Anmerkungen

Schöne Ostseereise mit wechselnden Häfen.

Sie reisen mit einem Schiff einer beliebten deutschen Reederei.

Für die Besatzung gilt ein Alkoholverbot.

Altersgrenze 75 Jahre.

Landgang

Liegezeiten 6-24 Stunden

Dokumente

Reisepass

Passagepreise

696,- €

Ein-/Ausschiffung

20,- €

Deviationsversicherung

95,- €

Reiseversicherung

Reisekranken- und Haftpflichtversicherung

Attest

Für Passagiere ab 65 Jahren erforderlich

Reiseberichte von Kunden

Nordeuropa

  • Ich komme gerade ganz begeistert von meiner allerersten Frachtschifffahrt auf der MV Hanna von Le Havre nach Bordeaux bei bestem Wetter retour.
    Sie haben dort ein außerordentlich nettes und zuvorkommendes Team unter Kapitän S. an Bord.
    Jede Frage zu allen möglichen technischen, nautischen, logistischen Themen wurde mir umfassend und gut verständlich beantwortet. Die Stimmung an Bord erlebte ich als herzlich.
    Selbst zu meinen Landgängen bekam ich Fahrrad und Tipps vom Kapitän....
    >> mehr...
  • Liebes Frachtschiffreisen-Pfeiffer Team ,
    Auch von dieser Reise  mit der MV Frej schicke ich Ihnen gerne eine kurze Rückmeldung .
    Der Zustieg in der Nord-Schleuse in Brunsbüttel funktionierte problemlos , wenn auch zu einer echt „unchristlichen“ Uhrzeit um kurz vor 5Uhr am Morgen .
    Die Frej hat zwar schon 30 Jahre auf dem Buckel , ist aber wirklich ein gepflegtes Schiff auf dem man sich wohl fühlt ! Man merkt das da noch alles „Deutsche Wertarbeit“ ist (Sietas Werft...
    >> mehr...
  • Guten Tag Frau Pfeiffer,
    Die Reise war insgesamt sehr gut! Ich konnte viele maritime Eindrücke sammeln, insbesondere die Reiseroute und das Wetter waren perfekt!!
    Das Schiff, die Kabine, die besonders freundliche und immer hilfsbereite Schiffsmannschaft (Matrosen, inkl. des „Cooki“) haben die Reise zu einem schönen und besonderen Erlebnis gemacht!
    Besonders möchte ich die Erklärungen und sehr kompetenten Ausführungen von Kapitän/Lotse Michael H.  (bei Ihnen wohl bekannt)...
    >> mehr...

Ostsee

  • Guten Tag Frau Pfeiffer
    Eine Rückmeldung zur Frachtschiffreise, IFR 110, 4.3.-11.3.2024. Vorab, herzlichen Dank für die hervorragende Organisation. Es hat alles bestens geklappt. Etwas kleines was zu korrigieren wäre, der Covid Schnelltest wurde beim Einschiffen nicht verlangt. Somit haben wir diese „auf die Halde gekauft“. Ansonsten hat alles gestimmt, das Wetter – keinen Tag Regen oder Schnee, das Essen war gut bis sehr gut, die Kabine war sehr luxuriös, sauber,...
    >> mehr...
  • Sehr geehrte Frau Pfeiffer,
    vor ab lieben Dank für die tolle Vorbereitung und die wirklich unkomplizierte Abwicklung. Ich bin gestern schon in Bremerhaven von Bord gegangen, was aber keinen negativen Hintergrund hatte, sondern einfach aus dem Aspekt heraus, dass heute in Hamburg mehrere Terminals mit unsicheren Zeiten durch das Schiff bedient werden. Bremerhaven war von den Zeiten super , auch was die Abreise betrifft.
    Ich bin von der Reise an sich restlos geflasht, meine Erwartungen...
    >> mehr...
  • Sehr geehrte Frau Pfeiffer,
    nach fast einer Woche habe ich nun wieder festen Boden unter den Füßen und bin bereits wieder im Alltag angelangt.
    Die Reise auf der Gerda war wohl eine des schönste die ich bisher gemacht habe.
    Die Besatzung hat mich und meinen Mitstreiter sehr freundlich aufgenommen.
    Jederzeit konnten Fragen gestellt werden, die auch auf Grund unseren „schlechten“ Englischkenntnissen geduldig beantwortet wurden, und Fragen gab es genügend.
    Höhepunkt der...
    >> mehr...