Reisebericht

Herr B. schrieb uns:

Hallo!

Die Reise auf der MS Gertrud von Rotterdam bis Melilla, Sevilla, Lissabon, Felixstowe und wieder Rotterdam, war für mich ein einmaliges aber hoffentlich nicht das letzte Erlebnis auf See. Ich durfte meinen Opa, einen erfahrenen Seefahrer, auf dieser Reise begleiten. Die Reise ging von Rotterdam aus los und sofort war ich beeindruckt von der gewaltigen Welt aus Stahl, die sich mir offenbarte. Das Schiff lag ruhig und wunderschön da und ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt nicht vorstellen, wie die See eine solche Tonne bewegen mag. Wie ich später erkannte, war dieses Schiff im Gegensatz zu den anderen, wirklichen Kolossen auf See, ein kleines süßes Schiffchen. Die Mannschaft war sehr freundlich und schon am ersten Abend habe ich mit ihnen sehr viel Spaß gehabt. Mit enormer Wucht traf mich an diesem, jenen ersten Abend jedoch die Naturgewalt und ich erkannte schnell, wie sich so ein Schiff bewegen kann. Der Wellengang war leicht. Er war schnuckelig, aber für einen Grünschnabel wie mich war er enorm und ich brauchte durchaus meine Zeit, um mich daran zu gewöhnen. Vor allem in den engen Gängen des Schiffes war die Luft sehr schlecht und zu dem mulmigen Gefühl wegen des Seegangs kam noch die schlechte Luft, was mich immer häufiger an Deck trieb um mir einen solch wunderbaren klaren Wind um die Nase wehen zu lassen, wie es ihn wohl nirgendwo ein zweites Mal gibt. Noch jetzt spüre ich ihn, wie er die Sinne fort trug und wie das Salz auf den Lippen schmeckte. Es bestand immer die Möglichkeit sich frei auf dem Schiff zu bewegen, bis auf die Tage an denen der Seegang wirklich so schlimm war, dass ich mich an beiden Seiten meiner Matratze festhalten musste, um nicht aus meiner Koje zu fallen. Auch war es trotz der Freiheit auf dem Schiff nicht gerne gesehen, wenn man in die Nähe des Bugs kam, denn dort wurde gearbeitet und man war außer Reichweite. Wenn man jedoch unbedingt dorthin gehen wollte, aus was für Gründen auch immer, war es von Nöten sich beim Kapitän abzumelden. Die Wichtigkeit, sich abzumelden erkannte ich anfänglich nicht und hielt mich einfach irgendwo auf. Mal vorn mal hinten mal irgendwo, dann hockte ich zwischen den Containern und spielte Gitarre usw. bis mein Fehlen Aufsehen erregte und ein Tumult ausbrach, woraufhin ich das Verbot bekam mich im vorderen Bereich aufzuhalten.

Es war alles in allem eine wunderbare, einzigartige Reise, die ich niemals vergessen werde. Niemals werde ich die Delphine vergessen die unserem Schiff folgten und dann und wann aus dem Wasser sprangen und ihre schönen Körper der Sonne preisgaben. Nie werde ich die Mannschaft und den Kapitän vergessen, den mein Opa so oft auf der Brücke beehrte. Mit dem man sich super unterhalten konnte und der jede Frage, ob geographisch oder menschlich zu beantworten wusste. Nie werde ich die Schönheit der Länder, die wir zwar oft nur kurz, dennoch intensiv erlebten, vergessen. Nie werde ich die Lichter, die Lichter der Ferne vergessen, nie die Weiten des Meeres, nie diese Naturgewalten, die so brutal und so imponierend zuschlugen und das Gefühl immer und immer wieder klein zu sein hervor rief. Nie die Freiheit, die man unter den Sternen auf dem Meer hat und die ich wohl so nie mehr spüren werde.

 

Südeuropa 8

Reiseberichte Portugal

  • Herren S und M meldeten sich kurz:
    Hallo Frau Pfeiffer, Herr S. und ich sind seit Samstag wieder zurück von dieser wunderbaren Reise. Tolles Wetter, tolle Städte, tolle Crew und Ihnen einen ganz herzlichen Dank für die gute [mehr...]
  • Herr A. schickte und einen Reisebericht und Bilder
    Sehr geehrte Damen und Herren, liebes FSR-Pfeiffer-Team, nach meiner Rückkehr von der Reise Rotterdam-Lissabon-Porto-Rotterdam eine kurze Rückmeldung: war super, jederzeit zu empfehlen. Schiff [mehr...]
  • Herr M schickte uns diesen Bericht
    Hallo Frau Falkenberg, Hallo liebes Pfeiffer Team, alles Schöne geht einmal zu Ende....... so war es ( leider ) auch mit der Reise auf M/S "OPDR TANGER"......diese endete wohlbehalten in [mehr...]
  • Herr B. schrieb uns:
    Hallo! Die Reise auf der MS Gertrud von Rotterdam bis Melilla, Sevilla, Lissabon, Felixstowe und wieder Rotterdam, war für mich ein einmaliges aber hoffentlich nicht das letzte Erlebnis auf See. Ich [mehr...]

Reiseberichte Spanien

  • Herr A. meldete sich zurück
    Liebes Pfeiffer-Team, also in der Kurz-Version: IFR 147 mit ein paar Tagen Bilbao vorgeschaltet - einfach toll und rundum empfehlenswert. 15 Tage WEC Goya - 8 Häfen - 5 Bücher gelesen, [mehr...]
  • Herr M schickte uns diesen Bericht
    Hallo Frau Falkenberg, Hallo liebes Pfeiffer Team, alles Schöne geht einmal zu Ende....... so war es ( leider ) auch mit der Reise auf M/S "OPDR TANGER"......diese endete wohlbehalten in [mehr...]
  • Herr B. schrieb uns:
    Hallo! Die Reise auf der MS Gertrud von Rotterdam bis Melilla, Sevilla, Lissabon, Felixstowe und wieder Rotterdam, war für mich ein einmaliges aber hoffentlich nicht das letzte Erlebnis auf See. Ich [mehr...]

Frachtschiffreisen suchen

Aktuelles

Kurzfristig verfügbare Reisen:
 

  • IFR 102, IFR 104 A, IFR 104 B, IFR 104 C, verschiedene Termine im Juli
  • IFR 110 B, ca. 17.07.
  • IFR 114 A, ca. 13.07.
  • IFR 114 B, ca. 07.07.
  • IFR 114 C, ca. 04.07.
  • IFR 140, ca. 22.6.17, deutsche Schiffsführung