Schnellfinder

Nach Kontinent


Nach Gebiet


Nach Dauer


Nach Nummer

Kompetenz aus Erfahrung
 

305

IFR 305
Nordeuropa – Karibische Inseln – Mittelamerika

Fahrtroute

Zeebrügge / Belgien – Le Havre – Montoir de Bretagne / beide Frankreich – Pointe à Pitre / Guadeloupe – Fort de France / Martinique – Kingston / Jamaika – Manzanillo / Panama – Moin / Costa Rica – Cartagena – Santa Marta / Kolumbien – Fort de France – Pointe à Pitre – Dünkirchen – London Gateway – Zeebrügge o.ä.

Reisedauer

Ca. 41 Tage Rundreise
Ca. 12 Tage Zeebrügge – Pointe à Pitre
Ca. 10 Tage Fort de France – Dünkirchen
Weitere Teilstrecken auf Anfrage

Abfahrten

2-3 x monatlich

Schiffsbeschreibung

Containerschiffe, Bj. 2018-2019, französische Schiffsführung, 42.000 Ladetonnen, Länge 219 m, Breite 36 m, Geschwindigkeit 21,5 kn, Containerkapazität 3.150 TEU’s, Schwimmbad, Sportraum, Salon, Deckstühle, Steward, TV/Video/DVD

Kabinen

4 Doppelkabinen DU/WC, Doppelbett 200 x 180 cm, ca. 23-25 qm, Ausblick nach vorn kann verstellt sein

3 Einzelkabinen, DU/WC, ca. 14 qm, Ausblick nach vorn kann verstellt sein

Alle Kabinen mit Sitzgruppe, Kühlschrank, Schreibtisch. Alle Kabinen befinden sich auf dem F-Deck

Anmerkungen

Mitgereiste Passagiere schwärmten von der besonderen Frachtschiffreise zu den französischen Antillen.
Auch die häufig nachgefragten Strecken von/nach Mittelamerika sind bei dieser Reise buchbar.

Ein Zu- oder Ausstieg in Santa Marta ist nicht möglich.

Bordsprache französisch und englisch.

Alkohol ist nicht erlaubt.

Landgang

Liegezeiten 10-36 Stunden

Dokumente

Reisepass

Impfungen

Gelbfieber (bei Reisen nach/ab Mittelamerika)

Passagepreise

Ab 6.150,- € Doppelkabine Rundreise
ab 7.380,- € Einzelnutzung der Doppelkabine
Ab 1.800,- € Zeebrügge – Pointe à Pitre
Ab 1.500,- € Fort de France – Dünkirchen
Weitere Teilstrecken auf Anfrage

Die Reedererei erhebt eine Management Fee von 57,- € pro Person.
(Die Management Fee beinhaltet die Auslandskrankenversicherung während der Schiffsreise.)

Ein-/Ausschiffung

Einschiffung in Cartagena: 115,- US-Dollar, eventuell anfallende Gebühren beim Landgang müssen vor Ort von den Passagieren an die jeweiligen Behörden bezahlt werden. Auch wenn Sie in Santa Marta nicht von Bord gehen, erheben die
Behörden unter Umständen Gebühren in Höhe von ca. 125 USD pro Person.

Reiseversicherung

Reisekranken- und Haftpflichtversicherung

Attest

Für alle Passagiere erforderlich

Reiseberichte von Kunden

Karibik

  • Liebe Frau Pfeiffer, liebe Frau Weber,
    wir sind wohlbehalten zurück und total begeistert!
    Die CAM CGM Fort St. George hat uns sehr gut gefallen. Die Größe des Schiffes hatte fast etwas familiäres. Kapitän und Besatzung waren sehr nett, es herrschte eine freundlich-lockere Atmosphäre an Bord. Auch die Crew untereinander ging sehr freundlich miteinander um. Das Französische kam uns sehr entgegen – 4-Gang-Mittag und Abendessen in durchweg guter Qualität (franz. Koch), Tischwein...
    >> mehr...

Mittelamerika

  • Hallo Frau Weber,
    viele Grüße von der Vera D, die gerade mit mir in Altamira/Mexiko ist.
    Es hat alles sehr gut geklappt, mit der Einschiffung usw. Die Leute hier auf dem Schiff sind alle sehr nett und ich habe meine Ruhe. Bitte fügen Sie Ihrer Reisebeschreibung noch hinzu, dass das Schiff einen POOL!!! hat. Der ist wirklich ganz wunderbar und wird alle zwei Tage mit frischem Meerwasser aufgefüllt. Anbei ein Bild von diesem. Meine Kabine (Owner) hat kein TV, was ich aber auch nicht...
    >> mehr...
  • Guten Abend Frau Pfeiffer, Frau Weber
    Wir sind wohlbehalten wieder zuhause angekommen. Um es gleich vorweg zu sagen; die Schiffsreise mit der „Hydra“ war der Hammer und hat all unsere Erwartungen übertroffen. Der Kapitän Daniel B. und seine Crew waren ganz tolle Gastgeber und haben uns sehr freundlich aufgenommen. Immer bereit unsere Fragen (Landratten) geduldig zu beantworten. Die Führung durch die Maschinenräume war ein Highlight! Besonders beeindruckt hat uns das...
    >> mehr...

Südamerika

  • Hallo Frau Pfeiffer,
    ich wollte mich mal noch bei Ihnen für die super Betreuung bedanken, das war wirklich eine große Hilfe. Die Reise war sehr spannend und interessant, ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Gleichzeitig auch sehr anstrengend und fordernd, so lange auf See, so eingeschränkt in den Bewegungs- und Handlungsmöglichkeiten. Ich habe wirklich großen Respekt vor den Seeleuten, die das beruflich machen, um hier den Kapitalismus am laufen zu halten, Hut ab....
    >> mehr...
  • Hallo Frau Pfeiffer und Team,
    bin wieder gut und voller vieler positiver Eindrücke zurückgekommen. Im Anschluss an die Seereise war ich noch am Amazonas und besuchte alte Kollegen in Manaus. Und nach Heimkehr war ich sofort wieder unterwegs.
    Ein paar Bemerkungen zur Reise, in loser Folge:
    Schiff kam auf 2 Stunden genau in Philippsburg an. Hatte mir zuvor beim Agenten den Passageschein geholt. Gut, wenn man 2 Tage früher vor Ort ist. Hatte mir noch die Insel angesehen. Es ist...
    >> mehr...
  • Hallo Frau Pfeiffer,
    ich grüße aus Cayenne in frz. Guyana wo wir nach 20 Tagen sicher und ohne Sturm und große Wellen angekommen sind. Alles hat gut geklappt und es war ein großes Erlebnis – mal was anderes als immer nur Flugzeug. Das Essen vom Koch und der gute Service vom Steward warten gut – natürlich kann man nicht die riesigen Buffets vom Traumschiff erwarten, was uns natürlich auch einen guten Einblick in das normale Leben an Bord gab. Auch die meistens aus Philippinen...
    >> mehr...