Schnellfinder

Nach Kontinent


Nach Gebiet


Nach Dauer


Nach Nummer

Kompetenz aus Erfahrung
 

118

IFR 118
Baltikum

Fahrtroute

Rotterdam – Nord-Ostsee-Kanal – Klaipeda / Litauen – Riga / Lettland – Nord-Ostsee -Kanal – Rotterdam o.ä.

Reisedauer

Ca. 10-12 Tage
Ca. 7 Tage ab/bis NOK

Abfahrten

Ca. monatlich

Schiffsbeschreibung

Containerschiff, Bj. 2012, deutsche Reederei, internationale Schiffsführung, 13.200 Ladetonnen, Länge 152 m, Breite 23 m, Geschwindigkeit 18,5 kn, Containerkapazität 1.036 TEU’s, Sauna, TV/DVD.

Kabinen

2 Doppelkabinen, DU / WC, Betten 200 x 140 cm, Sofa mit Tisch, Kühlschrank, Sicht zur Seite, bzw. nach achtern frei.
Die Kabinen befinden sich auf dem Pilotdeck, unterhalb des Kapitänsdecks.

Anmerkungen

Schöne Reise ins Baltikum. Besuchen Sie Klaipeda, das ehemalige Memel. Sehenswert ist bspw. der Theaterplatz mit dem berühmten Ännchen von Tharau Denkmal.
In der alten Hansestadt Riga bummeln Sie durch die zahlreichen schönen Parkanlagen oder die sehenswerte mittelalterliche Altstadt. In beiden Städten gibt es viel zu entdecken.

Für die Besatzung gilt ein Alkoholverbot, es gibt keinen Alkohol an Bord zu kaufen.

In Rotterdam empfehlen wir einen Shuttle-Service, der die Passagiere zum Schiff bringt (kostenpflichtig).

Die Coronaregeln der Reederei lauten: befördert werden Passagiere, die gegen Covid-19 geimpft sind (mit Booster) und einen Antigen-Schnelltest aus einem Testzentrum vorlegen, der beim Zustieg nicht älter als 24 h ist.

Landgang

Liegezeiten ca. 6-8 Std.

Dokumente

Reisepass

Impfungen

Covid 19 (3/3)

Passagepreise

935,- € pro Person in Doppelkabine
1.045,- € Einzelnutzung der Doppelkabine

Ab/bis NOK
595,- € pro Person in Doppelkabine
665,- € Einzelnutzung der Doppelkabine

Ein-/Ausschiffung

60,- € für die Einschiffung am NOK

Deviationsversicherung

95,- € pro Person

Reiseversicherung

Reisekranken- und Haftpflichtversicherung

Attest

Für Passagiere ab 65 Jahren erforderlich

Reiseberichte von Kunden

Baltikum

  • Hallo Frau Pfeiffer,
    bin nun schon wieder 12 Tage zurück von meiner Schiffsreise mit dem Frachtschiff Threant. Die Reise war ein wunderbares Erlebnis.
    Der Empfang der Eigners John und seiner Frau Ariena vom ersten Moment, bis zum Schluss, ein Genuss.
    Mit der Bahn fuhr ich zuerst zum Heimathafen Zwolle, von dort befuhren wir die Kanäle, das Jisselmeer bis zur Nordsee, an die Ems.
    Beladen mit 1800 T Salz ging es zurück Richtung Amsterdam, den Rhein hoch bis Frankfurt,...
    >> mehr...
  • Hallo Frau Falkenberg,
    hallo Frau Weber,
    nun bin ich seit Mittwoch wieder zurück und will kurz berichten.
    Die Einschiffung am 12.10.2019 in Hamburg, Burchardkai verlief problemlos.
    Ich konnte meine Kabine beziehen, bekam eine Einweisung und wurde über die Gepflogenheiten an Bord unterrichtet.
    Am Montag Nachmittag legten wir ab und es ging bei schönen Wetter die Elbe hoch bis Brunsbüttel.
    Nach der Schleuse kam der Regen und die Dunkelheit. Auch war sehr viel...
    >> mehr...
  • Hallo Frau Pfeiffer,
    inzwischen bin ich wieder von meiner Reise mit der MS Victoria zurück.
    Alles hat wunderbar geklappt, es war eine beeindruckende Erfahrung und sicherlich nicht meine letzte Reise mit einem Frachtschiff!
    Kapitän K. hat mir und einem anderen Passagier stets erlaubt, sich frei auf dem Schiff zu bewegen. Die Hafeneinfahrten konnten wir von der Brücke verfolgen, der Maschinenraum wurde uns gezeigt und auch sonst wurde jede Frage beantwortet.
    Ihnen danke...
    >> mehr...

Ostsee

  • Sehr geehrte Frau Pfeiffer,
    über Ihr Reisebüro hatte ich im Juli eine Trampfahrt auf Nord- und/oder Ostsee gebucht. Ende September wurde durch ihre Reederei angeboten, mit der „André W“ vom Nord-Ostsee-Kanal nach Pasaia an der baskischen Küste zu fahren. In der Schleuse in Kiel ging ich am 2. Oktober 2021 an Bord und wurde von der achtköpfigen Mannschaft freundlich aufgenommen. Der Kapitän und die beiden nautischen Offiziere sind Deutsche und so hatte ich mit ihnen auf der Brücke...
    >> mehr...
  • Sehr geehrte Frau Pfeiffer,
    bitte richten Sie auch Ihren äußerst freundlichen und fachkundigen Mitstreitern meine herzlichen Grüße aus.
    Nach dem Telefonat möchte ich Ihnen auch auf diesem Weg ein Resümee meiner Fahrt geben:
    nach dem überraschenden Hinweis, dass Göteborg nun Kopenhagen hieß und es statt Montag am Dienstag startete, fand ich mich nach einem kurzweiligen Aufenthalt in der Seemannsmission „Duckdalben“ an Bord „Beate“ ein. Ein...
    >> mehr...
  • Sehr geehrte Frau Falkenberg,
    nach Abschluss meiner Reise hat mich mein Alltag wieder eingeholt; die Eindrücke und Fotos sind sortiert – Zeit mich bei Ihnen zu bedanken.
    Die Anreise hat dank Ihres guten Informationsblatts über die verschiedenen Terminals in Hamburg, des Telefonkontakts mit Ihnen kurz vor dem Reisetermin und des Telefonats mit der Schiffsführung am Reisetag selbst gut geklappt; ich konnte am Burchardkai problemlos parken und einchecken. Die Seereise selbst war für...
    >> mehr...